Rohr für Kondenswasser

Objektdaten

Objekt
Rohr für Kondenswasser
Land
Wismar, Deutschland
Jahr
2007

Produkte

  • Konudur HL-Schlauch PU
  • Konudur 102

Projektinformation

Im Jahre 2007 bereitete MC-Bauchemie zusammen mit dem örtlichen Verarbeiter ein Instandsetzungskonzept für ein Rohr vor, das Kondensationswasser transportierte. Es befand sich in einer Papierfabrik und war schwer von Chemikalien beschädigt. Die Aufgabenstellung lautete, das Rohr mit grabenloser Technologie wiederherzustellen. Hohe Ansprüche bezüglich der Widerstandsfähigkeit gegenüber heißen Substanzen und gegen Chemikalienangriff von säurehaltigen Substanzen machten es schwer ein angemessenes und dauerhaftes Instandsetzungssystem zu finden.

Aufgrund seiner hohen chemischen und thermischen Beständigkeit konnte Konudur 102 im Einsatz mit Konudur HL-Schlauch PU (Polyester-Nadelfilz) das Problem lösen. Über Nacht wurde der Liner in das Rohr eingeführt; Heißwassererhärtung (ca. 90°C) beschleunigten die Reaktionszeit so daß der Betreiber das Rohr nach 6 Stunden wieder voll einsetzen konnte.