TU Kaiserslautern und MC-Bauchemie bieten wieder CROM-Intensivlehrgänge

CROM - Zertifizierte Schachtsanierung

Netzbetreiber, Planer und Verarbeiter werden in der Schachtsanierung und deren Qualitätssicherung ausgebildet 

Wenige Plätz noch vorhanden – Anmeldungen bis 14.02.18 möglich 

Die TU Kaiserslautern führt im Februar 2018 in Kooperation mit der MC-Bauchemie wieder die Lehrgangsreihe "CROM – Zertifizierte Schachtsanierung" (Certified Rehabilitation of Manholes) durch. Die Intensivlehrgänge richten sich an ausführende Unternehmen sowie an planende Ingenieure und ausschreibende Kanalnetzbetreiber. Der Schwerpunkt der Weiterbildungsveranstaltungen liegt auf der Beschichtung bzw. flächigen Sanierung von Schächten und Schachtbauwerken. Sie finden für Planer und Betreiber am 19. und 28. Februar 2018 bei der MC in Bottrop bzw. Esslingen und für Verarbeiter am 20. und 21. sowie am 22. Februar 2018 in Bottrop statt. Die Verarbeiter-Lehrgänge sind ausgebucht, Anmeldungen für die Planerlehrgänge sind noch bis zum 14. Februar 2018 möglich - die Teilnehmerzahl ist allerdings begrenzt.

Schächte und begehbare Kanalbauwerke werden tagtäglich intensiv genutzt und zeigen im Laufe der Zeit vielfältige Schäden auf, deren Behebung sowohl fachspezifisches Wissen und Know-how erfordert als auch hohe Anforderungen an Planer und Verarbeiter stellt. Vor diesem Hintergrund hat Prof. Dr.-Ing. Karsten Körkemeyer, Lehrstuhl für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Kaiserslautern, zusammen mit der MC-Bauchemie die Lehrgangsreihe "CROM – Zertifizierte Schachtsanierung" entwickelt, bei der Experten aus Forschung und Praxis ihr fundiertes Wissen zur Sanierung weitergeben. Seit ihrer Einführung im Jahre 2011 hat sich CROM zu einer Weiterbildungsveranstaltung entwickelt, die hohes Ansehen bei Netzbetreibern, Planern und Verarbeitern genießt. Das CROM-Zertifikat hat sich zudem zum Qualitätssiegel für eine Schachtsanierung auf qualitativ hohem Niveau entwickelt.

Alle CROM-Lehrgangsinhalte werden zunächst theoretisch vermittelt und anschließend in mehreren praktischen Teilen vertieft. Jeder Kursteilnehmer erhält damit Gelegenheit, alle wesentlichen Sanierungsschritte praktisch zu üben – angefangen bei der Untergrundvorbehandlung über Abdichtungsmaßnahmen bis hin zur Applikation von Sanierungsmaterialien und Qualitätsprüfung des Sanierungsergebnisses.

Die Kosten betragen für die eintägigen Lehrgänge 450,00 Euro und für den zweitägigen Lehrgang 900,00 Euro pro Person. Die Verpflegung während der Lehrgänge ist hier bereits enthalten. Eine schriftliche Prüfung mit Zertifikatsvergabe bildet den Abschluss jedes Lehrgangs.

Zu den Programmen und zur Anmeldung ... 

Ihre Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Karsten Körkemeyer, TU Kaiserslautern, FG Baubetrieb und Bauwirtschaft

Sven Meßmann, MC-Bauchemie, Global Product Management ombran – Unterirdische Abwassersysteme

Saki Moysidis, MC-Bauchemie, PR-Manager