Studenten der Ruhr-Universität Bochum besuchen MC-Bauchemie

Gruppenbild mit RUB-Studenten bei MC

Bottrop, 27. September 2017. 20 wissenschaftliche Mitarbeiter und Master-Studenten des Fachbereiches für Baustofftechnik besuchten zusammen mit Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher vom Lehrstuhl für Baustofftechnik der Ruhr-Universität Bochum die MC-Bauchemie in Bottrop.

Nach der Firmenpräsentation der MC-Bauchemie im Seminar- und Schulungszentrum in der Müllerstraße nahmen die Gäste von der Ruhr-Universität Bochum an einer Führung über das Werksgelände der MC am Kruppwald teil. Hier besichtigten die angehenden Baustofftechniker unter anderem auch die Produktionsanlage für Polycarboxylatether (PCE), die MC 2013 in Betrieb genommen hat und in der sie nach patentiertem Verfahren PCE herstellt. Diese bilden die Basis für eine neue Generation von Hochleistungsfließmitteln der MC, mit denen die Eigenschaften von Beton und Mörtel verbessert und gezielt gesteuert werden können.

Im Beton- und Mörtellabor demonstrierten Baustofftechniker der MC anschließend in verschiedenen Betontests, wie sich der Einsatz von konventionellen sowie PCE-basierten Fließmitteln auf den Beton auswirkt. Prof. Dr.-Ing. Rolf Breitenbücher, dessen Tätigkeitsschwerpunkte und Forschungsgebiete im Bereich des Spritzbetons sowie des Straßenbetons liegen, bedankte sich im Namen der Studenten sowie der Fakultät für die interessanten Einblicke in die Praxis.

Fotohinweis 

Gruppenbild mit wissenschaftlichen Mitarbeitern und Master-Studenten des Fachbereiches für Baustofftechnik der Ruhr-Universität Bochum auf dem Werksgelände der MC-Bauchemie in Bottrop.

Foto: MC-Bauchemie, Bottrop 


Ihr Ansprechpartner

Saki M. Moysidis, PR-Manager