MC-Bauchemie

FitX-Studio in Berlin - Estricheinbau unter Hochdruck

Berlin - Deutschland

Noch vor der Eröffnung eines neuen Studios in Berlin sah sich dessen Betreiber, die Essener FitX Deutschland GmbH, mit einem erheblichen Problem konfrontiert: Der Estrich des rund 500 m² großen Freihantelbereichs im Erdgeschoss wies statt der geforderten Biegezugfestigkeit von 7 N/mm² im Schnitt nur 4 N/mm² auf.  Eine umgehende Sanierung war erforderlich – und das nur wenige Wochen vor dem geplanten Eröffnungstermin im August. So beauftragte Generalunternehmer André Bahnsch, Geschäftsführer der Bahnsch GmbH, das Spezialbauunternehmen von Sandro Schröder in Pritzwalk mit der umgehenden Ausführung. Der wandte sich mit der Herausforderung zielsicher an MC-Außendienstler Steffen Suenboldt, der dem Estrichspezialisten mit Rat und Tat zur Seite stand.
Estrich als Spezialaufgabe

In Berlin drängte nicht nur die Zeit, auch die Biegezugklasse F7 (7 N/mm²) hatte es in sich. Derartige Biegezugfestigkeiten zuverlässig zu erreichen, stellt bei erdfeucht eingebauten Estrichen aufgrund der geringen Verdichtung häufig ein Problem dar. Doch ein erneutes Verfehlen von F7 wäre zum Supergau geworden – zumal durch die Sanierungsarbeiten die Folgegewerke bereits in Verzug gerieten. Der Problemlöser hieß: Powerscreed rapid. Der Hochleistungsbeschleuniger zur Herstellung früh begeh- und belegbarer Estriche ermöglicht nicht nur eine hohe Wassereinsparung, er erhöht auch die Früh- und Endfestigkeiten erheblich. Dabei katalysieren spezielle Mikrokristalle, die eine zementähnliche Oberflächenstruktur aufweisen, die Hydratation des Zementes, wodurch die Trocknung beschleunigt wird. Zudem lässt der Estrich sich auch bei niedrigem W/Z-Wert durchweg gut verarbeiten.

Mit Powerscreed rapid konnten Höchstleistungen beim Estricheinbau im FitX-Studio in Berlin erzielt werden.
Mit Powerscreed rapid konnten Höchstleistungen beim Estricheinbau im FitX-Studio in Berlin erzielt werden.
© MC-Bauchemie 2018


 

Eine eigene Rezeptur
Gemeinsam mit Estrichspezialist Schröder entwickelte das MC-Team für diesen besonderen Auftrag eine individuelle Estrichrezeptur. Dabei sollte durch einen erhöhten Zementeinsatz in Kombination mit dem festigkeitssteigernden Beschleuniger Powerscreed rapid sichergestellt werden, dass die gewünschte Festigkeit erreicht würde. Das Risiko: Der Einsatz höherer Zementgehalte kann mit einer Verschlechterung der Verarbeitung einhergehen. Doch auch hier bewies Powerscreed rapid seine Stärken und verbesserte sogar die Verarbeitungseigenschaften des Estrichs deutlich, sodass die gesamte Fläche von 500 m² in gerade einmal zwei Tagen komplett neu eingebaut werden konnte.
Die Baustelle wurde von MC weiter begleitet, um die mechanischen Eigenschaften im Verlauf der Trocknung festzustellen. Dabei wies der Estrich nach zehn Tagen eine Biegezugfestigkeit von 6,16 N/mm², nach 28 Tagen von 7,56 N/mm² auf. Entsprechend begeistert zeigten sich Estrichleger, Bauleiter und Bauherr. Der Eröffnung des Studios im August 2018 stand nun tatsächlich nichts mehr im Weg.

abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123