MC-Bauchemie

Herausforderungen & Lösungen

Der Tunnelbau ist seit je her eine besondere ingenieurtechnische Herausforderung. Von entscheidender Bedeutung für den Erfolg ist neben der sorgfältigen Planung und Ausführung, das optimale Zusammenspiel zwischen Maschinentechnik und eingesetzter Spezialchemie. Trotz bester Planung, leistungsfähiger Technologien und optimaler Bauausführung kann es aber auch während des Vortriebs zu Problemen mit dem anstehenden Gebirge kommen. Damit Ihr Tunnelbauprojekt gelingt, bietet MC Ihnen individuell auf Ihre Baumaßnahme zugeschnittene Systemlösungen – vom Vortrieb bis zur Instandsetzung. Nutzen Sie unsere jahrzehntelange Erfahrung in internationalen Großprojekten für Ihre Zufriedenheit und die Gewissheit, das optimale Produktsystem für Ihr Projekt einzusetzen.

Bodenkonditionierung für Erddruckschilde

Effizienter Vortrieb beim maschinellen Tunnelbau

Der maschinelle Tunnelbau ist heute ein sicheres und effizientes Vortriebsverfahren, das insbesondere in schwierigen geologischen Formationen sowie in innerstädtischen Bereichen angewandt wird. Neben Gripper- und Slurry-TBMs kommt der EPB-Technologie (Earth Pressure Balance) eine besondere Bedeutung zu, da sie ein wirtschaftliches Verfahren für den Vortrieb darstellt. Der effiziente Einsatz von Erddruckschilden erfordert eine gleichmäßige Stützung der Ortsbrust, bei der der abgebaute Boden als Stützmedium dient. Um die Anforderungen, die an das Stützmedium gestellt werden, zu erreichen, werden Bodenkonditionierungsmaßnahmen durchgeführt. MC bietet mit MC-Montan Drive speziell an die geologischen Verhältnisse angepasste Bodenkonditionierungsmittel, mit denen Sie eine hohe Vortriebsleistung mit einem hohen Maß an Sicherheit und Umweltfreundlichkeit verbinden.

Ringspaltmörtel zur Verfüllung und Stabilisierung

Zuverlässig gebettete Tunnelröhren durch individuell konzipierte Mörtelsysteme

Der während des Vortriebs entstehende Ringspalt zwischen Schild und anstehendem Boden wird mit einem Ringspaltmörtel verfüllt und stabilisiert. Dadurch können Oberflächensetzungen und Auflockerungen des anstehenden Gebirges minimiert werden. Vollflächig im Ringspalt verpresst, hat der Ringspaltmörtel Steifigkeiten und Festigkeiten, die denjenigen des anstehenden Gebirges entsprechen. MC hält mit dem MC-Montan Grout System angepasste 1K- und 2K-Ringspaltmörtelrezepturen bereit, die spezifisch auf das anstehende Gebirge angepasst werden können. So erhält jede Tunnelröhre die optimale Bettung bei minimalen Setzungen.

Aufeinander abgestimmte Spezialchemie und Maschinentechnik

Komplettsystem aus einer Hand

Das optimale Zusammenspiel zwischen Maschinentechnik und eingesetzter Spezialchemie ist neben der sorgfältigen Planung und Ausführung von entscheidender Bedeutung für den Erfolg im Tunnelbau. MC bietet bei der Bodenkonditionierung und der Schildschwanzdichtung Komplettsysteme aus Maschinentechnik und Spezialchemie, mit denen Sie eine sehr hohe Performance erreichen. Bei der Bodenkonditionierung erhalten Sie durch den Einsatz des HDT Montan Device FG außergewöhnliche Schaumqualitäten und herausragende Konditionierungsergebnisse auch bei schwierigen geologischen Verhältnissen. Auch im Bereich der Schildschwanzdichtung sind nicht nur leistungsfähige Dichtmassen, sondern ebenfalls eine optimale Pumpen- und Fördertechnik wichtig. Mit unserer Spezialpumpe und den perfekt darauf abgestimmten Dichtmassen bleibt der Schildschwanz dicht.

Tunnelsegmente mit höchster Betonqualität und Dauerhaftigkeit

Qualität für höchste Ansprüche

Neben Krafteinleitungen aus dem überlagernden Gebirge zählen die Vortriebspressenkräfte während des Tunnelvortriebs zu den Hauptbelastungen eines Tunnelsegments. Hochbewehrte Bauteile mit leistungsfähigem Beton sind daher eine Grundvoraussetzung.

MC bietet Ihnen ein umfassendes Produktportfolio aus Hochleistungsfließmitteln, Erhärtungsbeschleunigern, Verzögerern, Stabilisatoren, Luftporenbildnern, Betonzusatzstoffen sowie  Betontrennmittel. Gemeinsam mit unseren betontechnologischen Experten stellen Sie Ihre individuell auf Ihr Projekt zugeschnittene Komplettlösung zusammen, um die erforderliche Qualität und Dauerhaftigkeit Ihrer Tunnelsegmente zu erreichen.

Spritzbeton zur Sicherung, Versiegelung, Verstärkung, Glättung und Abdichtung

Qualität und Sicherheit beim konventionellen Tunnelbau

Der bergmännische oder auch konventionelle Tunnelbau wird weltweit angewandt. Das Spektrum der Vortriebsmethoden reicht von Lockergesteins- bis hin zu Sprengvortrieben. Dabei wird auch Spritzbeton zur vorübergehenden Sicherung, Versiegelung, Randverstärkung des Gebirges und Glättung der Ausbruchlaibung sowie zur Abdichtung eingesetzt. Die Randverstärkung schließt die Klüfte und verhindert kleine Nachbrüche, wodurch die Gebirgsgewölbewirkung aktiviert wird. Egal ob Trockenspritz- oder Nassspritzverfahren, mit dem Produktportfolio der MC aus Beschleunigern, Hochleistungsfließmitteln, Verzögerern, Betonzusatzstoffen sowie Erhärtungsbeschleunigern erstellen Sie den optimalen Spritzbeton für Ihre Anwendung.

Spritzbare Abdichtungsmembranen für eine zuverlässige Tunnelabdichtung

Dauerhaft dicht und hochbeständig

Die Abdichtung im konventionellen Tunnelbau erfolgt mit Kunststoffdichtungsbahnen oder mit spritzbaren Abdichtungsmembranen. Beide Systeme haben ein gemeinsames Ziel – einen trockenen Tunnel über eine geplante Lebensdauer von mehr als 100 Jahren sicher zu stellen. Dieses Ziel stellt besonders hohe Anforderungen an die Abdichtungssysteme. Sie schützen die Tragkonstruktion sowie technische Installationen und sichern den störungsfreien Betrieb. Dabei muss die Abdichtung sowohl chemischen als auch mechanischen Belastungen standhalten.

Mit der hochflexiblen trockenspritzbaren Abdichtungsmembran MC-Montan Shot Seal hält MC eine leistungsfähige und flexibel einsetzbare Abdichtungslösung für Ihr Tunnelbauprojekt bereit. Sie lässt sich auch dort, wo schwierige Geometrien angetroffen werden, wie zum Beispiel in Bereichen von Stationsbauwerken, Querschlägen oder Zugangsstollen einsetzen.

Vortriebsbegleitende Maßnahmen zur Stabilisierung, Abdichtung und Instandsetzung

Risiken minimieren während des Tunnelvortriebs

Trotz bester Planung, leistungsfähiger Technologien und optimaler Bauausführung kann es schon während des Tunnelvortriebs zu Problemen mit dem anstehenden Gebirge kommen. In solchen Fällen werden vortriebsbegleitende Maßnahmen umgesetzt, mit deren Hilfe die angestrebten Vortriebsleistungen bei einem Höchstmaß an Sicherheit erreicht werden. Mit MC-Montan Injekt und MC-Injekt bietet MC hoch leistungsfähige, zuverlässige und schnell sowie nachhaltig wirkende Spezialinjektionssysteme zur Gebirgsstabilisierung und -abdichtung, Flächen- und Fugenabdichtung sowie Riss- und Hohlraumsanierung. Damit können Schäden und Undichtigkeiten am Tunnelausbau bzw. der Tunnelschale direkt im Nachlauf des Vortriebs instandgesetzt werden. Darüber hinaus minimieren weitere frühzeitig umgesetzte Betoninstandsetzungs- sowie Oberflächenschutzmaßnahmen die Risiken für betroffene Bauwerke. Das spart nicht nur zukünftige Instandhaltungskosten sondern wirkt sich positiv auf die Dauerhaftigkeit des gesamten Bauwerks aus.

abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123