MC-Bauchemie

Know-how der MC steckt im höchsten Wolkenkratzer Bulgariens

Sofia - Bulgarien

Das Sky Fort Business Center ist ein Bürogebäude, das derzeit in Sofia gebaut wird. Mit 202 Metern wird es das höchste Gebäude in Bulgarien sein. Es soll 2021 fertiggestellt werden und dann auf 49 Stockwerken eine Fläche von rund 80.000 m² umfassen. Beim Bau des Wolkenkratzers setzen Planer und Bauunternehmen auf das Beton-Know-how der MC.

Das Sky Fort liegt im Herzen der bulgarischen Hauptstadt und wird neben modernen Büroräumen und einem Panorama-Restaurant einen unglaublichen Ausblick auf Sofia und Umgebung bieten. Das Gebäude verfügt auch über drei Untergeschosse, die als Parkgarage dienen und rund 850 Autos Parkmöglichkeiten bieten wird. Entworfen wurde der Wolkenkratzer von AAA Architects für den Investor Fort Noks (beide aus Sofia). Mit der Planung wurde die Firma Structo beauftragt, die wiederum mit dem Bauunternehmen Bulcarp zusammenarbeitet.

 

Kriechverformungstest bestanden

Die Beteiligten zogen bereits in der Planungsphase im Jahre 2015/6 verschiedene Unternehmen zurate, um den richtigen Partner für den erforderlichen Beton der Festigkeitsklasse C 35/45 für das Fundament sowie C 50/60 für den Gebäudekern, die Säulen und Decken zu finden. Aufgrund von seismischen und bauwerkseitigen Herausforderungen waren Tests für die Kriechverformung des Betons erforderlich. Letztendlich setzte sich die Betonrezeptur der MC gegen den Wettbewerb durch. MC war alleinig in der Lage, eine geeignete Rezeptur zu entwickeln, deren Eigenschaften durch eine unabhängige Materialprüfanstalt bestätigt wurden.  „Nachdem die Ergebnisse positiv ausgefallen sind, wurden wir für dieses Projekt als Zulieferer ausgewählt“, sagt Diplomingenieur Nikolay Monev, der das Projekt von Seiten der MC Bulgarien technisch betreut.

Hochleistungs-Fließmittel der MC stecken im Beton, mit dem das Fundament, der Gebäudekern, die Säulen und die Decken des Sky Fort Business Centers gebaut worden sind.
Hochleistungs-Fließmittel der MC stecken im Beton, mit dem das Fundament, der Gebäudekern, die Säulen und die Decken des Sky Fort Business Centers gebaut worden sind.
© MC-Bauchemie 2020


Besondere Anforderungen an Beton

Trotz des großen Volumens des Fundaments von insgesamt 20.000 m³ und einer Höhe von mehr als 3,5 Metern, durfte die Temperatur im Kern des Fundaments 60 °C nicht überschreiten. MC hat daher eine Betonrezeptur entwickelt, die einen speziellen Zement mit den Betonzusatzmitteln MC-PowerFlow 2695 und Centrament Retard 370 kombiniert und eine niedrige Hydratationstemperatur sicherstellt. Letztendlich blieb die Hydratationstemperatur mit 51 °C in der Spitze weit unter der Vorgabe. MC-PowerFlow 2695 ist das Hauptzusatzmittel für den Beton des Wolkenkratzers. Das Hochleistungs-Fließmittel auf Basis der neuesten MC-Polymertechnologie wirkt bereits nach kurzer Mischzeit und zeigt eine gute und anhaltende Verflüssigung sowie hohe Frühfestigkeiten. Mit MC-PowerFlow 2695 lassen sich Betone mit geringer Klebrigkeit und sehr guter Verarbeitbarkeit und Pumpbarkeit sowie hochwertige Beton-oberflächen erzielen. Der Erstarrungsverzögerer Centrament Retard 370 kam bei den heißen Temperaturen im bulgarischen Sommer zum Einsatz, um die Erstarrung des Betons zu verzögern, die Verarbeitbarkeit zu verlängern und die Pumpbarkeit sicherzustellen. Das Fließmittel Muraplast FK 19 und MC-Top B, der oberflächenhärtende Trockenmörtel, wurden für die Herstellung des Bodens der Tiefgarage auf insgesamt 30.000 m² eingesetzt. Damit konnte eine gute Homogenität des Betons und eine Verminderung der inneren Reibungskräfte im Beton sowie eine Reduzierung des Aufwands beim Einbringen, Verteilen und Verdichten erzielt werden. Zurzeit wächst das ambitionierte Bauwerk weiter in die Höhe. Im Juni 2021 ist die Eröffnung des dann höchsten Bauwerks in Bulgarien geplant.

abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123