MC-Bauchemie

Strapazierfähiger Industrieboden

Orastie - Rumänien

Vor allem durch das Befahren mit Gabelstablern war der Hallenboden in Lager und Distribution in der Vergangenheit stark beansprucht worden und zeigte Verschleißerscheinungen.Für eine Instandsetzung suchte Orastie Philips daher eine langfristig widerstandsfähige Lösung, die zudem schnell umzusetzen sein sollte, und lies Probeflächen von unterschiedlichen Anbietern anlegen.
Der Verarbeiter KASE PROFESSIONAL legte eine Probefläche mit einem Industriebodensystem der MC an, die sich im Wettbewerb mit den Arbeitsproben anderer Anbieter letztendlich durchsetzten konnte. Das MC-DUR System erwies sich zwar nicht als das günstigste System, jedoch als technisch und qualitativ überlegen. Deshalb wurde es für die Instandsetzung des Hallenbodens auf einer Gesamtfläche von 8.000 Quadratmetern appliziert. Darauf erfolgte die Kratz- und Lunkerspachtelung mit einer Mischung aus dem niedrigviskosen, hochauffüllbaren Epoxidharz MC-DUR 1390 VK und Quarzsand.
Anschließend wurde der Boden mit der widerstandsfähigen Epoxidharzbeschichtung MC-DUR 1212 VB versehen, die mit einer hohen mechanischen Verschleißfestigkeit und guter Chemikalienbeständigkeit überzeugt. Diese Eigenschaften machen MC-DUR 1212 VB zur idealen Beschichtung für industrielle Lagerhallen und Produktionsräume. Für eine gute Optik wurden M3-Dekorchips in die MC-graue Flächenbeschichtung eingearbeitet.

Philips Orastie SRL
Philips Orastie SRL
© MC-Bauchemie - 2017


Bodenaufbau – schnell und sicher

Eine besondere Herausforderung war die seitens Philips Orastie geforderte Minimierung von Produktionsausfällen. Das Gesamtprojekt wurde daher in vier Abschnitte unterteilt, die von KASE PROFESSIONAL zwischen dem 25. Juni und dem 30. Dezember 2015 in Sonderschichten von bis zu 16 Stunden am Stück umgesetzt wurden. Um einen entsprechend schnellen Bodenaufbau gewährleisten zu können, wurde nach der Untergrundvorbehandlung des Hallenbodens die Grundierung MC-DUR rapid Primer aufgetragen. Dank ihrer schnellen Aushärtung – sogar bei niedrigen Temperaturen ab 2° C – kann der Untergrund bereits zwölf Stunden nach dem Auftrag weiterbearbeitet werden.
Den Abschluss bildete schließlich die transparente, matte Spezial Polyurethanversiegelung MC-DUR 2095 M, die eine sehr gute Haftung und eine hohe Oberflächenhärte aufweist. Die diffusionsoffene Versiegelung verfügt über eine herausragende Reinigungsfähigkeit und wird künftig den Aufwand beim Säubern der Hallenböden deutlich reduzieren.
Das MC-DUR-System konnte nicht nur die Vorgaben des Auftraggebers Philips Orastie erfüllen, sondern entsprach auch den hohen Ansprüchen und strengen Konzernrichtlinien des Mutterkonzerns in jeder Hinsicht.

 

abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123