MC-Bauchemie

Zusatzmittel für Fassaden

Santa Marta - Kolumbien

Weiße Fassadenelemente aus UHPC

Der Flughafen von Santa Marta an der Karibikküste Kolumbiens wird zurzeit ausgebaut, damit er in Zukunft als internationaler Flughafen genutzt werden kann. Für die Fassade des Erweiterungsbaus des Flughafengebäudes haben die Auftraggeber Fertigelemente aus Beton gewählt. Diese zeigen Pflanzenornamente und wurden von der Firma Tematik Barcelona, einem Hersteller von speziellen Fertigteilen aus Beton, produziert. Sie sind sechs mal zwei Meter groß und fünf Zentimeter dick und aus UHPC Beton (Ultra High Performance Concrete = ultrahochfester Beton) gefertigt. Da die Elemente aus ästhetischen Gründen weiß sein sollten, wurde ein weißer Zement gewählt. Dieser erstarrt allerdings schneller als grauer Zement, sodass Tematik ein Zusatzmittel benötigte, mit dem unter anderem eine längere Verarbeitungszeit möglich war. 
In Tests zeigte MC-PowerFlow 1120, ein Hochleistungsfließmittel auf PCE-Basis, in Kombination mit einem Centrament-Luftporenbildner die besten Ergebnisse. So konnten sehr fließfähige und über den gesamten Konsistenzbereich stabile, entmischungsfreie Betone mit geringem w/z-Wert, hoher Widerstandsfähigkeit sowie hochwertigen Sichtbetonqualitäten erzielt werden.
Insgesamt 106 Fassadenelemente werden zurzeit auf einer Gesamtfläche von 812 Quadratmetern verbaut und schmücken das Flughafengebäude, das so eine filigrane und ästhetisch ansprechende Optik erhält.

MC lieferte Hochleistungsfließmittel für die Herstellung von ästhetisch ansprechenden Fassadenelementen für den Flughafen von Santa Marta, Kolumbien.
MC lieferte Hochleistungsfließmittel für die Herstellung von ästhetisch ansprechenden Fassadenelementen für den Flughafen von Santa Marta, Kolumbien.
abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123