Kühlturm-Instandsetzung in Tschechien

Dětmarovice - Tschechien

Im Kraftwerk Dětmarovice in Tschechien wurde in der ersten Jahreshälfte 2019 die Betonschale des Kühlturms Nr. 3 instand gesetzt. Dabei kamen innovative Reparatur- und Schutzsysteme der MC zum Einsatz.
Das Kohlekraftwerk Dětmarovice liegt im Norden Böhmens nahe der polnischen Grenze. Es ging 1975 in Betrieb und hat heute eine installierte Leistung von 800 MW. Es war kein Zufall, dass 2019 für die Instandsetzung des Kühlturms Nr. 3 die Expertise der MC gefragt war: Bereits im Zuge der ersten Sanierung im Jahr 1996 hatte sich der Betreiber ČEZ, a.s. für Reparatur- und Schutzsysteme der MC entschieden. Im Zuge der neuerlichen Instandsetzung wurden daher auch innovative Produktsysteme der MC herangezogen. Mit der Planung und Ausführung wurde die REKO PRAHA, a.s. beauftragt. Das Bau- und Planungsunternehmen hat sich auf den Bau, die Reparatur und die Instandhaltung von Kühltürmen spezialisiert.

 

Microsilicavergüteter Reparaturmörtel überzeugt

Nachdem die ersten Versuche mit SPCC-Mörtel anderer Hersteller den qualitativen Ansprüchen der REKO nicht genügten, konsultierte sie Zdenek Darebnik, Außenmitarbeiter der MC, und erarbeitete gemeinsam mit ihm eine neue Lösung auf Basis des microsilicavergüteten Reparaturmörtels Nafufill SM 04 der MC.

 

Der einkomponentige Mörtel ist für die partielle und vollflächige Instandsetzung von horizontalen Betonbauteilen optimiert und kann auch im Trockenspritzverfahren aufgetragen werden. Dank minimierten Spritzabfalls und einer optimierten Zuschlagzusammensetzung kann er perfekt nachgeglättet und bearbeitet werden. Nafufill SM 04 ist nach DIN EN 13501-1 als nicht brennbar in der Baustoffklasse A1 klassifiziert, verfügt über einen hohen Karbonatisierungswiderstand und ist beständig gegenüber äußeren Einflüssen wie Temperaturschwankungen, dabei wasserdampfdiffusionsoffen und wasserundurchlässig.

 

Bewährte Lösung für Kühlturmbeschichtung

Zur Optimierung der egalisierten Oberfläche wurde im nächsten Schritt der Feinmörtel Nafufill KM 110 eingesetzt. Anschließend wurden die Schutzbeschichtungen des Kühlturms erneuert. Bei den Innenflächen entschied sich der Verarbeiter für eine Lösung der MC, die sich bisher schon bei mehr als 200 Kühltürmen bewährt hat. Auf die Grundierung mit MC-DUR 1277 WV folgte auf den unteren zwei Dritteln eine Reaktionsharzbeschichtung mit MC-DUR VS NR 3 und im oberen Drittel eine Versiegelung mit dem UV-beständigen MC-DUR VS PUR.

Beschichtung der Innenschalen im Kühlturm Nr. 3.
Beschichtung der Innenschalen im Kühlturm Nr. 3.
© MC-Bauchemie 2020


Top-Oberflächenschutz mit MC-Color Flex-System

Die Versiegelung der Außenflächen wurden mit dem innovativen MC-Color Flex-Oberfächenschutzsystem ausgeführt. Auf einer Grundierung mit MC-Color Primer, das sich durch eine hohe UV-, Witterungs- und Alkalibeständigkeit auszeichnet, erfolgte der abschließende Anstrich mit der pigmentierten, hoch flexiblen Beschichtung MC-Color Flex pure. Der rissüberbrückende Betonschutz für freibewitterte Außenflächen ist dank seiner UV- und Witterungsbeständigkeit farbstabil, verfügt über einen integrierten Vergrünungsschutz und punktet zudem mit seiner geringen Schmutzannahme. Die Instandsetzung des Kühlturms Nr. 3 in Dětmarovice erfolgte fristgerecht in nur zwei Monaten zwischen April und Mai 2019. Auftraggeber und Verarbeiter zeigten sich entsprechend zufrieden – und können sich sicher sein, dass auch die neue Beschichtung einer langjährigen Beanspruchung standhalten wird.

abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123