Instandsetzung statt Abriss der Jaguaré-Brücke in São Paulo

São Paulo - Brasilien

Am 15. November 2018 war die Jaguaré-Brücke der Schnellstraße Marginal Pinheiros in São Paulo in einem Teilbereich um rund zwei Meter abgesackt, sodass sie gesperrt und durch hydraulische Stützen gesichert werden musste.

Nach intensiver Untersuchung entschied sich die Stadtverwaltung gegen den Abriss und einen Ersatzneubau, da die Brücke Teil einer Hauptverkehrsader der Millionenmetropole São Paulo ist. Stattdessen beschloss man eine umfassende Instandsetzung und bauliche Verstärkung der Brücke. Von Beginn an ließ sich die zuständige Behörde dabei von MC beraten, die für ihr Know-how und ihre Innovationen rund um Brückenbauwerke bekannt ist.

 

Große Herausforderungen

Die Hauptherausforderungen lagen darin, das abgesackte Brückenteil innerhalb kürzest möglicher Zeit zu heben, zu stabilisieren und zu verstärken. Zusätzlich ging es um, die Behandlung zahlreicher Risse, bauliche Reparaturen an der Ober- und Unterseite sowie die Wiederherstellung der Fahrbahn. Für die Umsetzung dieser Maßnahmen kamen hochwertige Lösungen und Technologien der MC in allen Phasen der Arbeiten zum Einsatz. So wurde das multifunktionale Betonzusatzmittel Muraplast FK 300 für die Wiederherstellung der Pfeilerfundamente und die in Brasilien üblichen Betonfahrbahnen verwendet. Außerdem wurden alle zu sanierenden Risse mit dem Spezialharz MC-Injekt 1264 compact kraftschlüssig verschlossen; zum einen, um zu verhindern, dass zukünftig erneut aggressive, schädigende Stoffe in die Betonkonstruktion eindringen, und zum anderen, um das statische Gefüge des Betons wiederherzustellen.

 

Zusätzliche Sicherheit

Um den zukünftigen Verkehrslasten gerecht zu werden, entschied man sich, eine zusätzliche statische Verstärkung zu installieren. Da dies mit herkömmlichen Maßnahmen wie weiteren Trägern oder Stützen nicht möglich war, setzte man auf die sehr effektive Methode des MC-DUR CFK Systems. Es besteht aus carbonfaserverstärkten Lamellen, die oberflächlich oder auch in Schlitzen verklebt zur nachträglichen Verstärkung von Brückenbauwerken eingesetzt werden.

Im Falle der Jaguaré-Brücke wurde nach Vorgaben der Statiker sowohl auf der Oberseite als auch an den Untersichten der Brücke eine Verstärkung mit oberflächlich geklebten MC-DUR CFK Lamellen umgesetzt.

Die im November 2018 um circa zwei Meter abgesackte Jaguaré-Brücke konnte u. a. auch dank des Know-hows der MC nach einer rekordverdächtigen Instandsetzungszeit von nur fünf Monaten im April 2019 bereits wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden.
Die im November 2018 um circa zwei Meter abgesackte Jaguaré-Brücke konnte u. a. auch dank des Know-hows der MC nach einer rekordverdächtigen Instandsetzungszeit von nur fünf Monaten im April 2019 bereits wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden.
© MC-Bauchemie 2020


Abgestimmte Systeme

 

Sicherheit und Dauerhaftigkeit spielen bei derartigen Maßnahmen eine sehr große Rolle. Daher entschieden alle Beteiligten auch in den übrigen Brückenbereichen die exzellent aufeinander abgestimmten, hochwertigen Produktsysteme der MC einzusetzen. So kamen z. B. bei der Reprofilierung des Betons der statisch anrechenbare Spezialbetonersatz Nafufill KM 250 und in Teilbereichen der Spezialmörtel Zentrifix CR zum Einsatz. Beide zeichnen sich durch ihre hervorragende Verarbeitbarkeit aus und erfüllten darüber hinaus mehr als die geforderten Standards. So konnte nach einer rekordverdächtigen Instandsetzungszeit von nur fünf Monaten im April 2019 die Jaguaré-Brücke bereits wieder für den Straßenverkehr freigegeben werden.

 

Strahlendes Beispiel für Ingenieurskunst
Ein strahlendes Beispiel für die Ingenieurskunst und auch dafür, wie sehr ein Projekt vom erfolgreichen Zusammenspiel zwischen Planung, Ausführung und der Qualität der verwendeten Systeme abhängt. Und es ist Vorbild für weitere Projekte; denn nach diesem Vorfall setzten die Verantwortlichen vorsorglich ein umfassendes Kontrollprogramm für sämtliche Brücken auf und ließen bereits eine weitere Brücke in der derselben Art und Weise mit den bewährten MC-Systemen instand setzen.

abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123