MC-Bauchemie

Kontaktieren Sie uns ...

Bauteilverstärkung

Wählen Sie eine Produktuntergruppe aus

Herausforderungen & Anwendungen

Innovative Systeme für die statische Bauteilverstärkung

An vielen in die Jahre gekommenen Betonbauwerken müssen Bauteile, die nicht mehr ausreichend tragfähig sind, nachträglich verstärkt werden. Bauteile mit mangelnder, korrodierter oder beschädigter Bewehrung können mit geringem Aufwand mit carbonfaserverstärkten Kunststoffen (CFK) ertüchtigt werden. Für die Biegezugverstärkung können in Schlitze oder oberflächig aufgeklebte CFK-Lamellen eingesetzt werden. Bei Stützen mit geringer Betongüte kann durch eine vollflächige Umschnürung mit CF-Sheets die mehraxiale Festigkeit des Betons aktiviert und die Tragfähigkeit bis auf das Doppelte erhöht werden. 

Platzprobleme – nicht mit dem CFK-System

Bei herkömmlichen Verstärkungsmaßnahmen mit Stahlträgern oder in Spritzbeton eingebetteter Zulagebewehrung wird die lichte Bauteilhöhe schnell um 10-15 cm reduziert. Die oberflächig aufgeklebten CFK-Lamellen weisen inklusive Klebstoff nur eine Dicke von weniger als 0,5 Zentimeter auf. Bei CFK-Lamellen, die oberflächennah in Schlitzen in den Beton verklebt werden, verändert sich die lichte Höhe überhaupt nicht. Das Beibehalten oder nur unwesentliche Reduzieren der bisherigen Abmessungen kann zum Beispiel bei Überführungen von Bahngleisen und Straßenbrücken sowie Deckenplatten und Unterzügen in Parkhäusern notwendig sein. Auch abgehängte Leitungen müssen für die Verstärkung nicht aufwendig demontiert werden.

Risse endgültig verschließen

Risse in Stahlbetonbauteilen sind keine Seltenheit. Bei Rissen mit sehr großen Rissweitenänderungen können Injektionsmaßnahmen teilweise nicht ausreichend sein. Die Risse können sich immer wieder öffnen oder treten an anderer Stelle auf. Für eine nachträgliche Rissbreitenbeschränkung können in Schlitze geklebte CFK-Lamellen verwendet werden. Nach der Verstärkung werden große Risse auf viele kleine verteilt, sodass diese problemlos mit einem OS-System überschichtet werden können.

Downloads

abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123 abs 123